blasig


blasig
пузырчатый; раковистый; пористый

Немецко-русский словарь по цементу, бетону и железобетону. - М.: Государственное издательство литературы по строительству, архитектуре и строительным материалам. . 1962.

Смотреть что такое "blasig" в других словарях:

  • Blasig — Blasig, er, ste, adj. et adv. Blasen habend, blasicht, Blasen ähnlich. Der Stein, das Erz ist sehr blasig. Blasiges Brot …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Blasig — (Bot. u. Min.), 1) Blasen ähnlich; 2) Blasen habend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • blasig — ↑bullös …   Das große Fremdwörterbuch

  • blåsig — • blåsig, stormig, upprörd, byig …   Svensk synonymlexikon

  • Blasig — Arnulf Blasig (* 30. Dezember 1913 in Berlin; † 13. November 1998 in Herborn) war ein Stuka Pilot der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg und Träger des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Karriere 2 …   Deutsch Wikipedia

  • blasig — bullös (fachsprachlich) * * * bla|sig 〈Adj.〉 1. voller Blasen 2. blasenähnlich, blasenartig * * * bla|sig <Adj.>: a) voller Blasen; Blasen enthaltend; b) blasenartig, wie Blasen wirkend. * * * bla|sig <Adj.>: a) voller Blasen, Blasen… …   Universal-Lexikon

  • Bläsig — patronymische Bildungen auf i(n)g zu einer verkürzten Form von Blasius …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • bläsig — adj ( t, a) ZOOL häst med bläs, vit fläck i pannan …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • blasig — bla|sig …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Arnulf Blasig — (* 30. Dezember 1913 in Berlin; † 13. November 1998 in Herborn) war ein Stuka Pilot der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg und Träger des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Karriere 2 Zweiter Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Bläsig — (* 1951 in Delmenhorst) ist promovierter Elektrotechniker (Promotion zur Hochspannungstechnik an der Universität Hannover). Er hatte Positionen in den Kernkraftwerken Biblis und Mülheim Kärlich inne, arbeitete für RWE in Essen. Von 2005 bis 2008… …   Deutsch Wikipedia